Website-Team

Die interne Redaktions-Seite

 

Diese Seite ist nur für das Website-Team sichtbar, d.h. nur Jolanta, Alois, Christoph, Mika, Edgar und ich (Matthias) können diese Seite sehen. Die “Email-Liste” natürlich ebenso. Ich möchte hier zentral alle Fragen rund um die Website beantworten, eine Art FAQ-Seite (frequently asked questions).  Per Email finde ich den Austausch zu umständlich.

 

Vorab noch einmal ein paar Worte zur Technik, die hinter dieser Website steckt: Wir haben hier eine CMS-Webseite (Content Management System), die es ermöglicht, die Arbeit an den Inhalten an verschiedene Mitarbeiter zu delegieren.

z.B. könnte Marco Immick in Zukunft die mp3-Files unmittelbar in die Mediathek unserer Website laden, oder Christoph könnte neue Seiten mit Rundbriefen oder Chor-Infos anlegen, oder im Archiv könnte Zsuzsa Jörres oder Gabi Christen ihre gesammelten Dokumentationen einbauen. Das mal so als Beispiel-Szenario.

Hier liegt auch gleich die Erklärung für das Dashboard: Das Dashboard ist sozusagen ein Portal für registrierte Benutzer. Normale Besucher der Website kommen nicht dahin.

 

Christoph fragt (17.05.2016):

Welche Funktion hat das Dashboard? Was versteht man darunter? Wikipedia konnte mir da auch nicht helfen…

  • Jeder registrierte Benutzer hat hier ersteinmal gewisse “Grundrechte” bezüglich seiner eigenen Daten : Er kann diese weitestgehendst editieren und wenn er möchte, ein Avatar-Bild von sich erstellen und auch noch mehr Infos zu seiner Person hinterlegen, z.B. Hobbies, etc. Diese Daten sind ähnlich wie in den sozialen Netzwerken für alle sichtbar, sobald der registrierte Benutzer z.B. einen Kommentar verfasst (siehe facebook).
  • Doch das Dashboard kann noch mehr: Wenn Marco Immick als Mitarbeiter, der Dateien hochladen darf (weil er die Rechte dazu bekommen würde), sein Dashboard öffnet, hat er von hier aus Zugriff auf die Mediathek der Website. Oder: Christoph könnte vom Dashboard aus neue Seiten erstellen und im Menü plazieren.
  • Das Dashboard lässt sich so individuell konfigurieren, daß jeder Mitarbeiter der Website seinen Arbeitsbereich von dort aus erreicht. Aktuell ist zum Beispiel eingerichtet, daß vom Website-Team ein Upload in die Mediathek möglich ist. Also kann Michael jetzt schon die Bilder, die ihm von den Chormitgliedern zugeschickt werden, direkt in den Speicher unserer Website laden.

 

Christoph schrieb (17.05.2016):

Ich war inzwischen auch auf der internen Seite, habe auch ein neues Passwort für ich generiert – hat auch geklappt! – war dann nur etwas irritiert, was die Abmeldung angeht: Ich habe auf den offiziellen Reiter “Abmelden” in der Menüleiste getippt, das klappte jedoch nicht, ich konnte mich dort nicht abmelden, es klappte erst unter: “Willkommen, Christoph Schömig” (rechts oben) beim Öffnen dieser Zeile, d.h. wir haben zwei Abmeldungsangebote, die eine funktioniert die andere nicht, oder habe ich etwas falsch gemacht, …

 

  • Am Logout wurde heute (17.05.) noch gearbeitet. Momentan funktioniert beides: Das Abmelden über den Menü-Button, ebenso das Abmelden in der “Werkzeugleiste” rechts oben unter “Willkommen, Christoph Schömig”

Werkzeugleiste

  • Die sogenannte “Werkzeugleiste” in der der Benutzername angezeigt wird, halte ich für sinnvoll, denn diese zeigt auffallend den Betriebsmodus der Website an. Allerdings könnte jeder registrierte Benutzer in seinen Einstellungen auch festlegen, daß er diese Leiste nicht sehen möchte: Dann hätte er auf diesem Weg auch keine Abmeldemöglichkeit mehr. Daher ist zur Sicherheit ein Abmeldebutton im Menü eingebaut. Die funktionellen Wege sind zwar unterschiedlich, aber das Ziel “Abmelden” ist das gleiche.

 

 

Michael schrieb (17.05.2016):

…Ich habe da so meine Bedenken…..,
dass, wenn ein gewisses “Provisorium”   ( sorry…. nicht böse gemeint, aber wohl intern betrachtet sicher realistisch!!)  zunächst  einmal am Start ist, es auch verdammt schwierig sein wird, rein disziplinär dies dann dennoch weiter nach vorne zu bringen!!
Nichts ist ewiger existent als ein Provisorium!!
Das kennt jeder von uns sicher nur zu gut!!

 

  • Diesen Satz hat Edgar auch schon gesagt, aber ich persönlich hege keine Bedenken, daß unsere Website jemals in einen “Dornröschen-Schlaf” verfallen wird, weil wir die Aktualisierungen der HP dank CMS selber in die Hand nehmen können.
 
…Auch haben wir bisher überhaupt noch nicht dazu reflektiert, wie und wer weiter die HP betreuen könnte!!!
Als AG zum Chor müssen wir das Projekt sicher auch wirklich “zu Ende” denken und dies auch dahingehend organisieren!

 

  • Das ist richtig, wir brauchen Mitarbeiter, die bereit sind, sich mit der Technologie von WordPress auseinanderzusetzen, sei es nur für einen Teilbereich der Webseite (als Autor/Redakteur) oder auch für die komplette Struktur (als Administrator).
  • Von Edgars und auch von meiner Seite besteht die Bereitschaft, weiterhin die Betreuung der Website zu übernehmen. Aber es wäre gut (darüber haben wir vor langer Zeit schon einmal gesprochen), eine dritte Person als Admin mit ins Boot zu nehmen. Optimal wäre jemand, der teamfähig und verantwortungsbewußt ist und sich mit WordPress  auskennt oder die Bereitschaft hat, sich intensiv darin einzuarbeiten.
  • Mitarbeiter, die sich für einen Teilbereich der Website verantwortlich zeigen (Autoren/Redakteure), haben einen wesentlich geringeren Lernaufwand, um in ihrem Zuständigkeitsbereich arbeiten zu können. Das gehört mit zu den Vorteilen eines Content-Management-Systems.
  • Darüber hinaus wird zur definitiven Absicherung ein “blinder” Administrator-Zugang eingerichtet, dessen Daten bei Christoph hinterlegt werden, so daß im Notfall (Ausfall aller Administratoren) immer noch die Möglichkeit besteht, auf das “Back-End” der Website zuzugreifen und die Seite zu administrieren.
  • Zur Info: Die Website wird täglich automatisch abgespeichert. Sollte in der Administration, auch in einer ungeübten, mal etwas gewaltiges schieflaufen, was man nicht mehr in den Griff bekommt, kann man immer noch das letzte, funktionierende Backup vom Vortag reaktivieren.
 
Ich bin dann dafür, eher einen konkreten Zeitrahmen zu setzen….. sagen wir Mitte Juli 2016…. bis dahin sollten die notwendigen Dinge stehen…..
Daher konkret:
Wann nächstes Treffen??? Zwecks Inhalten und ff… ???
Bitte Rückmeldungen und Meinungen dazu! In meinen Augen ist das Projekt noch nicht “fertig” genug für den allgemeinen Zugriff!!

 

  • Mein Vorschlag: Bevor wir uns nochmal zusammensetzen, sollten wir eine konkrete TOP-Liste erstellt haben, d.h.: Beschluss-Angelegenheiten oder Aufgabenverteilungen werden vorformuliert, die dann im Meeting gemeinsam abgearbeitet werden. Diese Liste kann auch hier auf der Website zusammengestellt werden. Vorschläge zu den TOPs können über das Kontaktformular eingereicht werden. Ich werde dann alle Eingaben schriftlich zusammenfassen und hier für das Team veröffentlichen. Das ist wesentlich effektiver, als daß wir zuerst zusammenkommen und dann überlegen, worüber wir beratschlagen sollen….   Eigentlich eine übliche Arbeitsweise!
  • Ich bin dennoch dafür, mit der HP jetzt schon auf die richtige Domain “www.kammerchor-westeifel.de” umzuziehen, denn es muss dringend technisch getestet werden, ob die Verlinkungen innerhalb der Website dann noch alle funktionieren. Das bedeutet nicht, daß dadurch die Website über Google und andere Suchmaschinen auffindbar wäre. Und wenn doch, geniessen wir den Schutz des “Salvators”…..

 

  •  In Jolantas Liste (hier verlinkt) haben sich vielleicht erst die Hälfte aller Chormitglieder eingetragen, und erst ganz wenige ein Bild von sich an Mika geschickt. Vielleicht erreichen wir eine Beschleunigung in dieser Sache, wenn wir den bisher eingetragenen Mitgliedern Zugang zur Website verschaffen und ihnen zeigen können, was mit ihren Daten auf der Website geschieht.

 

  • Wir sollten den Chormitgliedern überhaupt jetzt bald ermöglichen, auf die Service-Leistungen der Website zugreifen zu können. Daher plädiere ich für eine chorinterne Publizierung!

 

  • Ich möchte alle Miglieder des Kammerchores als Benutzer eintragen, bevor eine Benachrichtigung über die Nutzbarkeit der Website erfolgt. Dann haben alle Chormitglieder zeitgleich die gleichen Berechtigungen, auf die Inhalte der Website zuzugreifen. Dazu brauche ich eine komplette Liste aller in Frage kommenden Chormitglieder (mit Email-Adresse). Die Mitgliederliste unter “Internes” wird davon nicht berührt. Hier erscheinen nur Daten der Mitglieder, die ausdrücklich genehmigt wurden.
Ich hoffe, hiermit ein wenig zur Funktionsweise unserer Website beigetragen zu haben und erkläre mich bereit, an gleicher Stelle weitere Erläuterungen zu geben.
LG, Matthias